ERP Standardsoftware oder Branchensoftware

Im ERP Vergleich lassen sich drei verschiedene Arten unterscheiden

  • Standardsoftware
  • Branchensoftware
  • Individualsoftware

Standardsoftware - die Allrounder im ERP-Vergleich

Auf Standardsoftware setzen heute überwiegend Unternehmen, die ein ERP-Programm nutzen wollen, das schon eine große Anzahl an Funktionen bereitstellt. Dank der Möglichkeit von optional dazubuchbaren Erweiterungen können ERP-Systeme inzwischen auch branchenspezifische Erfordernisse abdecken. In vielen verschiedenen Betrieben aus unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen gewährleistet das einen problemlosen Einsatz. Dazu können wir folgende Branchen zählen:
Dienstleister: Hier werden überwiegend Dienstleistungen angeboten wie zum Beispiel Service und Beratung, ohne materieller Relevanz.
Der Focus liegt also auf Software-Module für Projekt- und Dokumentenmanagement und auf dazugehörige CRM-Funktionen Damit stellen Sie eine reibungslose Kommunikation mit Ihren Kunden und Auftraggeber sicher.
Das PZE Modul (Personalzeiterfassung) sorgt für zeitgenaue Abrechnung der Einsatzzeiten für Ihre Kunden.

Handelsbetriebe: Hier bietet unsere ERP Software optimale Unterstützung bei der Integration von Lieferanten und Abnehmern
Mit dem Modul Warenwirtschaft werden beliebige Sortimentsvielfalt und speicherabhängig unbegrenzte Lagerbewegungen problemlos verwaltet.

Produzierendes Gewerbe: Hohe Ansprüche an in den Bereichen Produktionsplanung und -steuerung (PPS) und auch die Rückverfolgung von Warenströmen spielen hier eine immer wichtigere Rolle. comERP hat auch Funktionen für den Bereich Handel und Dienstleistung

Individualsoftware - aufwendig und effektiv

Da das Entwickeln von maßgeschneiderten Lösungen sehr zeitaufwendig und damit teuer ist, wählen immer seltener Unternehmen den Weg der Individualsoftware, um ihre betrieblichen Prozesse abzubilden. Individualsoftware ist also für die wenigsten Betriebe wirtschaftlich und sinnvoll. Für Betriebe, die sich in ganz speziellen Bereichen ein Alleinstellungsmerkmal oder Wettbewerbsvorteil gesichert haben kann es aber durchaus sinnvoll sein, eine Individualsoftware einzusetzen, die die grundlegenden Arbeitsprozesse passgenau abdecken.
Mit comERP sind wir in der Lage durch die weltweit sehr weit verbreiteten und bei den Entwicklern populären Tools von Microsoft auf individuelle Anpassungswünsche unserer Kunden zu reagieren.

Branchensoftware - eine speziell angepasste Standardsoftware

Mit unseren optional einsetzbaren ERP Modulen lassen sich die spezifischen Prozesse für unterschiedliche Branchen abbilden.
Branchenlösungen stellen also kein eigenständiges Produkt dar sondern man kann durch sinnvollen Einsatz der branchenspezifischen Funktionen unsere ERP-Software zu einer Branchenlösung machen.

Technische Betrachtung von ERP Software-Varianten

Auch hier lassen sich drei verschiedene Verfahren unterscheiden

  • On-Premise-Software
  • Cloud-Software - Software as a Service (SaaS)
  • Hybride ERP Programme
On-Premise-Software lokal installierte Programme, die in einer firmeneigenen CLient-Server Umgebung laufen.

Lokal gehaltene Software erfordert einen höheren Installationsaufwand, der aber durch eine komplexere Anpassung an spezifische Anforderungen möglich macht

SaaS-Lösungen Online-Programme, die über einen Webbrowser zu bedienen sind und bei denen die Daten auf Servern in der Cloud gehostet werden.

Die On-Premise Variante zeichnet sich besonders durch eine schnelle Einrichtung aus

Hybrid-Lösungen Hier werden Teile der Software in der Firma selbst betrieben (On-Premise) während die Daten auf eigenen oder gemieteten Web-Servern gehalten werden.

Hybride ERP Lösungen vereinen die Vorteile von On-Premise und in der Cloud gehaltener Software, was vor allem für den Mittelstand interessant ist

comERP wird als On-Premise Software und Hybrid-Lösung angeboten

Verschaffen Sie sich einen Einblick in die Anschaffungs- und Betriebskosten unserer ERP/PPS Software

Vereinbaren Sie gleich heute einen Online-Termin

captcha
oder rufen Sie uns an.

+49 30 235115-17